Projekte

Seit 1985 entstanden folgende Projekte:

Abgeschlossene Projekte

  1. Beschäftigungsprogramme in Heimen für ehemals zur Prostitution ausgesetzte, behinderte und aus dem Gefängnis von uns freigekaufte Mädchen und Frauen.

  2. Bau, Einrichtung und Vergrösserung der Dorfschule.

  3. Grosses Schattendach über Essplatz für ca. 500 SchülerInnen, sowie über den riesigen Sandkasten.

  4. Ausbau der Armenschule (Phalista) für Kinder aus einem Slum.

  5. Frauenschule, in welcher sich Frauen als Verkäuferin, Sekretärin oder Lehrerin ausbilden lassen können.

  6. Totalsanierung von 6 Schulraumböden sowie des ganzen Schulhofareals nach grosser Überschwemmung.

  7. Hort, welcher heute für verschiedene Zwecke verwendet wird.

  8. Bau von grossem Kindergarten.

  9. Spielpark für Kinder und Frauen.

  10. Bau eines Gärtnerhauses und eines Raums für künftige MitarbeiterInnen.

  11. Leprastation (Nirmohi-Ashram).

  12. Leprasiedlung in Kerala (Südindien).

  13. Zusammenarbeit mit einem Sozialarbeiter in Moga (Nordindien).

  14. Bau von Toiletten mit Kanalisationsanschluss bei Schulen. Bau von öffentlichen Toiletten.

  15. Sport- und Spielplatz für Buben und Männer.

  16. Hilfe zur Selbsthilfe an einzelne Personen in Form von Saatgut, Nähmaschinen, Webrahmen, Rikschas,
    Kiosks, Schuhmachereinrichtungen, Wasserbüffel usw.

  17. Neuaufbau und Renovation einzelner zerfallener Schulräume im Heimatdorf Singhan-Wala vom Bauleiter Balwant Rai
    sowie in umliegenden Dörfern.

  18. Finanzieren und Erstellen von Schulmöbeln, Schränken, Schul- und Sportmaterialien.

 

Laufende Projekte

  • Suche nach Patenleuten, welche eine verarmte, verschuldete Taglöhnerfamilie, eine alleinstehende Frau mit Kindern oder ein Mädchen finanziell unterstützen würden, damit es die Schule und danach eine Ausbildung absolvieren kann.

  • Betreuung bestehender Patenschaften.

  • Hilfe zur Selbsthilfe an Familienmütter und alleinstehende Frauen.

  • Finanzierung von Arztbesuchen, Medikamenten und Notoperationen im Punjab. 

  • Finanzierung von Kleidung und Nahrungsmittel für Strassenkinder.

  • Finanzierung von sanitären Installationen, Wasserpumpen und Reparaturen aller Art.

  • Suche einer Person, welche im nächst grösseren Ort Moga ein Haus oder einen grossen Raum zum Mieten sucht.
    Ein Raum, in welchem ein Mal pro Woche Strassenkinder von Fachpersonen,
    mit Nahrung, Kleidung und Medikamenten versorgt und betreut würden.

  • Suche von Kindergärtnerinnen oder Kleinkinderzieherinnen zur Führung unseres Kindergartens.

  • Suche von Sozialarbeiterinnen, welche unsere 28 Taglöhnerfamilien besuchen und Abklärungen
    über ihre finanzielle Situation durchführen würden.

  • Suche nach Sponsoren, welche uns jährlich wiederkehrende Auslagen übernehmen würden. (siehe bei der Seite: Spenden)

  • Spenden für Geschenke an Schulkinder in Form von robusten, bodenständigen Spiel- oder Bastelmaterialien.

  • Regelmässige Instandstellung aller Spielgeräte im Spiel- und Sportpark, ebenso aller 14 Toiletten.

Kontakt

Hilfswerk
Indian Hope Schweiz

Postfach

3001 Bern

031 722 19 81

info@indianhope.ch

Mitarbeit

In der Schweiz

Als Schreibhilfe am Computer oder

In Indien

als Kindergärtnerin,

Kleinkindererzieherin,

Sozialarbeiterin

info@indianhope.ch

Spenden

Vorzugsweise über Ihr Bankkonto: an

CH42 0900 0000 3048 1316 - 0

oder über

PayPal (welche ca. 4%
Ihrer Spende zurück behält)

© Hilfswerk Indian Hope Schweiz | info@indianhope.ch | 031 / 722 19 81

  • Facebook Basic Black